Outdoor

Veröffentlicht am November 25th, 2015

0

Die besten Militärmesser und Armeemesser im Test

Ein gutes Messer kann in der Wildnis den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen. Das Mitführen eines geeigneten Messers in Verbindung mit einer gründlichen Vorbereitung ist daher Pflicht.

Militärmesser (bzw. Armeemesser) erfüllen den Zweck eines Multifunktionswerkzeugs meist besonders gut. In die Entwicklung dieser Messer sind die Erfahrungen und das Anforderungsprofil ausgebildeter Soldaten eingeflossen. Militärmesser stammen ursprünglich von Jagdmessern ab und haben einen offensiven Charakter.

Abbildung
Produktname
Typ
Preis
Bewertung
Glock Feldmesser
Karbonstahl, Klingenlänge 16,5 cm, Parierstange (Flaschenöffner), nur 249 g
4.7/5.0
Gerber Messer LMF II Infantry
420HC Stahl, Klingenlänge 12,5 cm, 220-Volt-Isolierung, stahlverstärkter Griff, inkl. Messerschärfer
€€
4.7/5.0
KA-BAR USMC Kampf- und Allzweckmesser
1095 Cro-Van-Stahl, Klingenlänge 18 cm, mattiert, inkl. Lederscheide, Hohlkehlen & Ledergriff
€€€
4.9/5.0
Eickhorn KM2000
440A Stahl, Klingenlänge 17,2 cm, Tanto-Form, glasfaserverstärkter Polyamid-Griff, integrierter Diamant-Messerschärfer
€€€
4.7/5.0
Walther Black Tac Knife
440er Stainless-Stahl, Klingenlänge 8,5 cm, mattiert, integrierter Glasbrecher, inkl. Walther-Gürteltasche
4.3/5.0
VICTORINOX Soldatenmesser der Schweizer Armee
Schweizer-Taschenmesser mit Einhand-Feststellklinge, Schraubendreher, Holzsäge, oliv/schwarz
4.8/5.0

Worauf soll ich beim Kauf eines Militärmesser bzw. Armeemesser achten?

  • Robustheit. Ein gutes Armeemesser ist robust gefertigt und nahezu unzerbrechlich. Das Messer sollte aus einem Stück gefertigt sein, d.h. die Klinge geht von der Spitze bis an das Ende des Griffs (‚Full-Tang‘). Minderqualitative Messer verbinden die Klinge und den Griff am Kontaktpunkt und eignen sich daher nicht als Militärmesser (Bruchstelle bei hoher Belastung).
  • Gute Griffigkeit. Um die Stärke des Messers noch weiter zu unterstützen, sollte der Griff (ebenso wie der Rest des Messer) von hoher Wertigkeit und Robustheit sein. Achtung: Hohle Griffe oder Griffe mit eingebautem Stauraum können diese Anforderung nicht immer gewährleisten. Zudem gilt zu beachten, dass, falls das Messer verloren geht, gleichzeitig auch die Sachen aus dem „Geheimfach“ weg sind.
  • Die Klinge. Die Klinge eines hochwertgen Militärmessers besteht entweder aus Edelstahl oder Karbonstahl (auch als Kohlenstoffstahl bezeichnet). Karbonklingen behalten typischerweise ihre Schärfe über einen längeren Zeitraum, sie sind jedoch auch rostanfälliger. Edelstahlklingen rosten nicht und sind unempfindlich gegenüber Umwelteinflüssen – sie müssen aber regelmäßiger nachgeschärft werden. Die Gestaltung der Klinge ist besonders wichtig. Gerade Klingen sind leichter zu schärfen und eignen sich gut für Tätigkeiten wie Batoning. Gezackte Klingen eignen sich auch für Sägen von Hölzern, lassen sich jedoch nur beim Fachmann nachschärfen. Weiterhin wichtig ist die Klingendicke: Messer, die leicht zu biegen sind und unter größerer Belastung nachgeben, eignen sich grundsätzlich nicht als Armeemesser (siehe oben).
  • Die Scheide. Die Scheide eines guten Armeemessers ist mit einer Gürtelschlaufe (z.B. Leder) ausgestattet, die einen sicheren Sitz am Körper ohne Wackeln garantiert. Die Scheide sollte sich auf Höhe der Öffnung befestigen lassen. Der Messergriff sollte außerdem über eine Kordel verfügen, um einen Verlust im Einsatz und heiklen Situationen zu verhindern.
  • Multifunktionalität. Militärmesser müssen mehr sein als ein bloßes Schneidwerkzeug. Oft haben Armeemesser daher eingebaute „Gimmicks“, die eine sehr breite Anwendbarkeit des Messers ermöglichen.

Die besten 4 Militärmesser im Test

Beim Kauf eines Militärmesser können wir insbesondere die Produkte der folgenden Hersteller empfehlen:

Gerber Messer LMF II Infantry

Das Gerber Messer LMF II Infantry ist ein kompromissloses Kombimesser für den Härteeinsatz. Die feststehende Klinge besteht aus 420HC Stahl und ist durch Anwendung des Eloxal-Verfahrens gegen Korrosion geschützt. Das Messer hat eine Klingenlänge von 12,5 cm (davon 5,5 cm Wellenschliff an der Basis). Der geriffelte Griff ist gegen Elektrizität (bis 220 V) isoliert und garantiert hohe Ergonomie. Das stahlverstärkte Ende des Griffs dient als Schlagwerkzeug für z.B. Scheiben o.ä.

Die Messerscheide besteht aus hochwertigem, bruchsicheren Kunststoff und kann dank Kordel und Beinclips gut am Körper befestigt werden. Ein Messerschärfer ist bereits in die Scheide integriert.

Das LMF II ist ein hochwertig verarbeitetes Militärmesser, dass als Allrounder keine Wünsche offen lässt. Der Preis beträgt ca. 115 € (Stand: 25.11.2015).

KA-BAR USMC Kampf- und Allzweckmesser

Das KA-BAR USMC Kampf- und Allzweckmesser ist ein Full-Tang-Messer mit feststehender Klinge. Die 18 cm lange Klinge besteht aus sehr hartem 1095 Cro-Van Stahl mit einer Rockwellhärte von 57 HR. Die Klinge ist 31 mm breit und 4 mm stark. Beidseitige Hohlkehlen reduzieren das Gewicht des Messers auf ca. 300 g, ohne die Stabilität oder Flexibilität zu verringern.

Für den erhöhten Korrosionsschutz und die Vermeidung von störenden Lichtreflektionen ist die Klinge schwarz mattiert und pulverbeschichtet. Das Messer gibt es als als Ausführung mit Wellenschliffklinge. Eine braune, hochwertige Lederscheide mit USMC Prägung ist im Lieferumgang enthalten.

Das KA-BAR USMC Kampfmesser ist ein echter Klassiker, der sich seit Jahrzehnten einer sehr hohen Beliebtheit im militärischen und zivilen Bereich erfreut. Zu einem Preis von rund 115 € (Stand: 25.11.2015) bekommt man hier einen echten „No-Brainer“, der die vielfältigen Anforderungen an ein Armeemesser voll erfüllt.

Glock Feldmesser

Das Feldmesser des Waffenproduzenten Glock ist das Standardmesser des österreichischen Bundesheeres. Das Messer ist mit nur 249 g sehr leicht und zum Preis von ca. 34 € (Stand: 25.11.2015) unschlagbar preiswert.

Die beschichtete, 16,5 cm lange Klinge ist nicht rostfrei und benötigt daher ein Mindestmaß an Pflege (Vorteile Karbonstahl siehe oben). Der hochwertige Kunststoffgriff ist mit einer Öse für eine Kordel oder Schnur versehen. Dank integrierter Druckfeder sitzt das Messer jederzeit fest in der mitgelieferten Scheide.

Das Messer ist auch als Ausführung mit Rückensäge erhältlich. Die Krönung des Glock Feldmessers ist die praktische Parierstange, welche als überlebenswichtiger Flaschenöffner dient.

Eickhorn KM2000

Jüngere deutsche Leser werden das Eickhorn KM2000 möglicherweise noch aus ihrer Zeit bei der deutschen Bundeswehr kennen. Das Armeemesser der deutschen Streitkräfte wiegt rund 330 g und hat eine Gesamtlänge von 30,2 cm (davon Klingenlänge 17,2 cm). Die beidseitig geschliffene Klinge aus rostfreiem 440A Stahl ist ein Tanto-Design (gerade Klingenform, bei der die Spitze im Winkel zur Klinge steht und nicht mit einer Rundung in die Klinge übergeht).

Der extrem robuste Griff ist aus glasfaserverstärktem Polyamid (GFK) ist mit einem Scheibenbrecher an der Unterseite ausgestattet. Die schwarze Kunststoffscheide verfügt über ein Gurtband und hat eine integrierte Diamant-Platte zum mobilen Nachschärfen des Messers vor Ort. Der Preis dieses Qualitätsmessers „Made in Germany“ beträgt rund 120 €.

Fazit

Militärmesser und Armeemesser müssen für einen zuverlässigen Einsatz von hoher Qualität sein. Optimalerweise sind sie als Full Tang gefertigt, haben ein nur geringes Gewicht und eine gute Griffigkeit. Die Scheide sollte mit einer Gürtelschnalle (-schlaufe) und einer Kordel ausgestattet sein. Das Messer sollte sich leicht aus der Scheide ziehen lassen und beim Tragen nicht stören. Die Klinge sollte beständig und resistent gegen alle Einflüsse der Umwelt sein.

Die besten Militärmesser und Armeemesser im Test
4.6 (92.5%) 8 vote[s]


About the Author



Back to Top ↑