Welchen Perkolator kaufen? – Ratgeber und Test

Des Morgenmuffels bester Freund, der Kaffee, kennt viele Arten der Zubereitung. Schon Anfang des 19. Jahrhunderts war der schwarze Gaumenschmeichler ein sehr angesehenes, wenn auch nicht für jedermann erschwingliches Genussgetränk für besondere Anlässe. Aufgrund der steigenden Popularität machte sich Benjamin Thompson ca. 1812 daran, eine besondere Erfindung für alle Liebhaber der Kaffeebohne zu entwickeln: den Kaffee-Perkolator.

Der Franzose und Pariser Blechschmied Laurens fügte einige Jahre später mit dem Innenzylinder eine weitere Neuerung hinzu. Der Perkolator als moderner Kaffeekocher war geboren.

Das mobile Kaffeewunder eignet sich exzellent für Ausflüge oder längere Rast außerhalb der Zivilisation. Aber auch neue Hybride, die an einen elektrischen Wasserkocher erinnern, sind immer häufiger im Haushalt anzutreffen. Nützliche Informationen und kurze Produktvorstellungen einiger aktueller Angebote rundum den althergebrachten Kaffeebereiter gibt es für alle Interessenten im folgenden Ratgeber.

C3 Perkolator Basic - kabelloser, elektrischer Kaffeebereiter für 4 bis 12 Tassen, Edelstahl,...
Petromax Perkolator Perkomax 1,5 Liter (schwarz)
Bialetti Moka Express 6 Tassen Espressokocher
Coghlan ('s Aluminium Coffee Topf, Silber
GSI Freien Glacier Edelstahl Percolator
875 Watt; 4 bis zu 12 Tassen; Warmhaltefunktion; Edelstahl; Energieklasse A
Füllmenge 1,5 l (bis zu 9 Tassen); emaillierter Stahl; Tee oder Kaffee; Outdoor-geeignet
Füllmenge 0,775 l (6 Espressotassen); Sicherheitsventil; doppelt gedrehtes Aluminium
Füllmenge von ca. 1,2 l (9 Tassen); Bügelgriffe; poliertes Aluminium; Outdoor-geeignet
für 8 Tassen; Bügelgriff; Edelstahl; Outdoor-geeignet
32,4 x 23,8 x 16 cm; 1500 g
21,5 x 15 x 15 cm; 1000 g
16,5 x 12,1 x 21,6 cm; 721 g
15,2 x 14,6 x 21 cm ; 268 g
15,2 x 15,2 x 10,2 cm; 862 g
83,99 EUR
39,90 EUR
25,35 EUR
21,81 EUR
Preis nicht verfügbar
Heimgebrauch Empfehlung
C3 Perkolator Basic - kabelloser, elektrischer Kaffeebereiter für 4 bis 12 Tassen, Edelstahl,...
875 Watt; 4 bis zu 12 Tassen; Warmhaltefunktion; Edelstahl; Energieklasse A
32,4 x 23,8 x 16 cm; 1500 g
83,99 EUR
Outdoor Empfehlung
Petromax Perkolator Perkomax 1,5 Liter (schwarz)
Füllmenge 1,5 l (bis zu 9 Tassen); emaillierter Stahl; Tee oder Kaffee; Outdoor-geeignet
21,5 x 15 x 15 cm; 1000 g
39,90 EUR
Bialetti Moka Express 6 Tassen Espressokocher
Füllmenge 0,775 l (6 Espressotassen); Sicherheitsventil; doppelt gedrehtes Aluminium
16,5 x 12,1 x 21,6 cm; 721 g
25,35 EUR
Preistipp
Coghlan ('s Aluminium Coffee Topf, Silber
Füllmenge von ca. 1,2 l (9 Tassen); Bügelgriffe; poliertes Aluminium; Outdoor-geeignet
15,2 x 14,6 x 21 cm ; 268 g
21,81 EUR
GSI Freien Glacier Edelstahl Percolator
für 8 Tassen; Bügelgriff; Edelstahl; Outdoor-geeignet
15,2 x 15,2 x 10,2 cm; 862 g
Preis nicht verfügbar

Wie funktioniert die Kaffeezubereitung mit dem Perkolator?

Frischer Kaffee ohne den Einsatz von Kaffeefiltern aus Papier gehört zu der Spezialität des Perkolators. Äußerlich erinnert dieser zunächst an eine einfache Kaffeekanne. Sein Inneres unterteilt sich jedoch zwei Abschnitte.

Perkolator

Im unteren Auffangbehälter befindet sich der Wasservorrat, welcher später von dort als fertiger brühwarmer Kaffee frisch ausschenkt wird. Von dieser Kammer aus führt ein dünnes Metallrohr in eine darüber liegende Kapsel mit feinen Löchern. Erhitztes Wasser bahnt sich durch diese enge Verbindung seinen Weg hinauf ins nächste Stockwerk. Von dort fließt es durch das Sieb mit dem gemahlenen Kaffee ab und gelangt wieder in den unteren Auffangbehälter.

Nach etwa 10 bis 15 Minuten ergibt sich daraus ein hervorragender gefilterter Kaffee. Dabei erfordert die Dosierung des Kaffeepulvers im Verhältnis zum Wasservolumen ein gewisses Maß an Erfahrung. Mit etwas Geschick erzeugt der langsame Filterprozess des Perkolators äußerst schmackhafte, aromatische Getränke. Zuviel Ungeduld bei der Zubereitung kehrt das erwünschte Resultat jedoch schnell ins Gegenteil um.

Die meisten modernen Perkolatoren im klassischen Design stellen als mobiler Ersatz einer Kaffeemaschine heutzutage das Mittel erster Wahl dar. Ein knisterndes Lagerfeuer gehört schließlich zum Lebensgefühl eines jeden Campers und die wärmende Lichtquelle bietet sich exzellent für das Kaffeekochen an.

Keine Stromquelle ist vonnöten, der Platzbedarf fällt allgemein sehr gering aus und das Gewicht spielt auch keine allzu große Rolle. Einige Geräte aus Edelstahl funktionieren nicht nur mit gewöhnlichen Hitzequellen, sondern ebenfalls mit Induktionsherdplatten. Gut Ding will Weile haben – ein Sprichwort, das der Perkolator im besonderen Maße bestätigt. Dessen Erzeugnisse erweisen sich im Geschmack als sehr intensiv und sind klar dem mit elektrischen Hilfsmitteln gekochten Kaffee überlegen.

Wie wähle ich den richtigen Perkolator für mich aus?

Mit Hilfe von der wichtigsten Kaufkriterien gelingt es besser, die zahlreichen Angebote von Perkolatoren mit den eigenen Bedürfnissen abzugleichen.

  • Kapazität. Je nach Anwendungszweck sollte auf die Kapazität der Perkolatoren geachtet werden. Während das Fassungsvermögen in Liter einen gut schätzbaren Richtwert abgibt, kann die bloße Angabe in Tassen Verwirrung auslösen. Ein Wasserstandsanzeiger kann hilfreich sein, die Füllmenge genauer abzuschätzen.
  • Hybrid oder Original. Viele moderne Perkolatoren funktionieren auf elektrischem Wege wie Wasserkocher. Dadurch sind sie meist für den Einsatz auf offenem Feuer oder Herdplatten nicht zugelassen. Camper und Wanderer auf der Suche nach einem Outdoor-Kaffeegerät sollten dies vor dem Kauf berücksichtigen. Ein klassischer Perkulator, der feuerfest ist und mit einer externen Wärmezufuhr arbeitet, ist hier die richtige Wahl.
  • Aluminium oder Edelstahl? Aluminium ist zwar leicht, aber ohne spezielle Verarbeitung weniger geeignet für offene Feuerstellen. Robustes Edelstahl beschlägt nicht und ist nach aktuellem Wissensstand auch gesundheitlich unbedenklich als Kochgeschirr einsetzbar. Hier hat man die freie Auswahl: offene Flamme, Gasbrenner oder eine Herdplatte. Edelstahlkannen funktionieren in der Regel mit jeder dieser Hitzequellen. Manche Produkte sind sogar mit Induktionskochfelder nutzbar und meist diesbezüglich auch entsprechend gekennzeichnet. Die Anwesenheit von Kunststoff verhindert den Einsatz an Herd und Feuer.
  • Griff und Deckel. Verbrannte Hände sind beim ersten Ausprobieren des Perkolators keine Seltenheit. Zwar hilft es den Kannengriff von der Feuerstelle wegzudrehen, aber vor allem bei kräftigem Lagerfeuer bleibt ein Restrisiko bestehen. Griffe aus Kunststoff wehren zwar die Hitze ab, können aber auch bei unachtsamen Gebrauch schmelzen. Transparente Deckelgriffe aus Glas unterliegen diesen Nachteilen nicht und gewähren jedem Einblicke auf den Fortschritt der Kaffeezubereitung, ohne sich seiner Hände bedienen zu müssen. Als sichere Alternative bietet sich ein Tragehenkel an, der einen sicheren Abstand zwischen Händen und dem heißen Metall garantiert.
  • Feinheit des Siebs. Die Feinheit und Aufnahmefähigkeit des Siebes entscheidet neben der bloßen Kochdauer auch über die geschmacklichen Resultate. Fein gemahlener Kaffee ist optimal, grobe Löcher zwingen Anwender jedoch zum Griff von gröberen Produkten.
  • Warmhaltefunktion. Elektrische Vertreter der Perkolatoren besitzen manchmal eine Warmhaltefunktion. So lässt sich aufgebrühtes Wasser über längeren Zeitraum warm halten, ohne überzukochen oder zu verdampfen.

Top 4 Perkulator Test

Gastronoma 18150001 Kaffee-Perkolato

Ein Perkolator für die Steckdose: Der Gastronoma 18150001 Kaffee-Perkolator erhitzt Wasser mithilfe eines integrierten Elektroheizelementes mit einer Aufnahmeleistung von 650 Watt. Eine Basisstation mit Stromkabel versorgt das Gerät mit der nötigen Energie. Dementsprechend schnell erhitzt sich das Wasser, dass durch das zirkulierende System nach kürzester Zeit beginnt, dem Kaffeepulver seine aromatischen Geschmacksstoffe abzuringen.

Ohne Zweifel macht dies das Gerät attraktiv für den Heimgebrauch, als Wegebegleiter auf Wanderschaft oder in Zeltlagern bleibt er aufgrund des immensen Stromhungers ungeeignet. Zudem ist das Filtersieb für extrem feines Pulver zu grob ausgefallen – eine erhöhte Gefahr von Kaffeesatz im fertigen Getränk besteht in diesem Fall. Zwei Warnlampen geben Auskunft über Betriebsstatus und Fertigstellung des Kaffees, ein Ausschalter fehlt daher. Das Gerät mit Abschaltautomatik ist aus Edelstahl gefertigt, der innere Siebfilter lässt sich herausnehmen und ist daher leicht zu reinigen.

Das Fassungsvermögen fällt mit 0,75 Litern groß aus und soll laut Hersteller ganze 6 Tassen bekömmlichen Kaffee bereitstellen.

C3 Perkolator 12-Tassen Basic

Der C3 Perkolator 12-Tassen Basic besteht aus silbernem Edelstahl. Ein länglich geformter Griff ermöglicht es, den Deckel leicht ohne Verbrennungen abzunehmen. Mit einem Fassungsvermögen für bis zu zwölf Tassen frischen Kaffee (1,8 Liter) ist genügend Kapazität auch für größere Familien oder Gäste vorhanden. Dank der praktischen Anzeige für den Wasserstand haben Kaffeeliebhaber den aktuellen Vorrat an schwarzem Gebräu stets im Auge, ohne dafür die Kanne öffnen zu müssen.

Auf Wunsch lässt sich ein Kochvorgang mittels Ein- und Ausschalter unterbrechen. Nach spätestens 40 Minuten beendet der Kocher seine Arbeit zudem vollautomatisch. Dennoch bleibt der Kaffee dank des wärmespeichernden Designs über Stunden hinweg auf einer angenehmen Trinktemperatur.

Der C3 Perkolator 12-Tassen Basic wird auf einem Sockel betrieben, der per Kabel ans Stromnetz angeschlossen wird. Die obere Siebkapsel besitzt recht große Löcher. Daher ist hier der Einsatz von Kaffeeprodukten mit entsprechend großer Körnung ratsam, sofern keine Überbleibsel in das Getränk fallen sollen. Der edle und hochwertig designte Perkolator ist für rund 89 € zu kaufen und ist kostruktionsbedingt für die Nutzung am offenen Feuer auf Campingplätzen und Herdplatten nicht ausgelegt.

Petromax Emaille Kaffeekanne „Perkomax“

Langsamer als die elektronische Verwandtschaft, aber dafür an allen Orten außerhalb der Reichweite von Küche und Herd nutzbar: Die Petromax Emaille Kaffeekanne „Perkomax“ ist ein klassischer Perkolator mit all seinen Vorzügen.

Als Hauptmaterial kommt unverwüstbarer emaillierter Stahl zum Einsatz. Die Abwesenheit von Kunststoff oder Silikon prädestiniert diesen Kaffeebereiter auch für die Erhitzung auf einem lauschigem Lagerfeuer beim Zelten und ebenso für mobile Herdplatten oder kleine Gasbrenner.

Ganze 1,5 Liter Wasser nimmt der Behälter auf, was die Zubereitung von ungefähr sechs bis neun Tassen erlaubt. Da der Handgriff über keine Isolierung verfügt, besteht ohne die Verwendung von Topflappen oder einem schützendem Tuch erhöhte Verbrennungsgefahr. Der Deckel kann sich dank eines Sicherungsmechanismus beim Ausguss des Kaffees nicht selbstständig lösen oder plötzlich herunterfallen.

Freunde von Kaffeerunden in vertrauter Umgebung sowie Camper und Outdoor-Freaks finden in der Petromax Emaille Kaffeekanne gleichermaßen einen zuverlässigen Partner als Kaffeekocher.

Bialetti Moka Express 6 Tassen Espressokocher

Wer aus dem Kaffee auch das letzte Quäntchen an Geschmacksstoffen herauspressen möchte, muss entsprechenden Druck ausüben.

Obwohl der Bialetti Moka Express als Espressokocher geführt wird, kocht er doch nur ganz gewöhnlichen Kaffee. Aus technischen Gründen produziert kein normaler Perkolator echten Espresso. Nichtsdestotrotz hat die Kanne mit dem weltberühmten Logo (lustiger Mann mit Schnurrbart) seinen Reiz und bringt zweifelsohne einen Hauch italienisches Ambiente in die eigenen 4 Wände.

Platz für insgesamt sechs Espressotassen hochwertigen Kaffee bietet das Innere des Behälters. Bereits beim Aufstieg des Wassers kommt die Flüssigkeit mit dem Pulver in einem Zwischenraum in Kontakt und fließt nach und nach in die obere Kanne hinein. Der Hersteller vertraut hier auf hochwertig verarbeitetes Aluminium als Hauptwerkstoff und gibt das achteckige Produkt für die Nutzung von Herdplatten – Induktionsplatten ausgeschlossen – frei.

Verschließt sich verdichtender Kaffeesatz das feine Sieb, lässt ein Sicherheitsventil Überdruck aus der Kanne entweichen. Der ergonomische Handgriff für Kanne erweist sich ebenso wie der Deckelknopf als äußerst sicher und schonend für Hände. Mit gerade einmal 22 € ist der Bialetti Moka Express Espressokocher derzeit sehr günstig zu haben.

Fazit

Richtig guter Kaffee gelingt dank Perkolator auch beim Camping oder bei Outdoor-Aktivitäten ohne großen Aufwand. Die speziellen Kannen übernehmen den Filterprozess vollständig und sind darüber hinaus fast universell einsetzbar, da sie Versorgung durch eine Stromquelle zumindest bei klassischen Vertretern ohne Elektronik keine zwingende Voraussetzung darstellt.

Während in Italien oder Schweden diese Art von Kaffeekocher bereits auf eine erfolgreichen Werdegang zur Etablierung unter der Bevölkerung zurückblicken, erfreut sich der Perkolator auch hierzulande einer wachsenden Fangemeinde. Preislich ist er absolut konkurrenzfähig zu günstigen, elektrischen Maschinen und so auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich. Sein größter Trumpf bleibt aber der außergewöhnlich starke Geschmack im Vergleich zu herkömmlichem Kaffee.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerte den Beitrag mit einem Klick auf die Sterne!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Stimmen: 10

Letzte Aktualisierung am 16.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


About the Author



Back to Top ↑