Alles über Outdoor-Wasserfilter für sauberes Trinkwasser

In der Wildnis ist es nicht immer leicht, sich mit trinkbarem Wasser zu versorgen. Selbst im Quellbereich von Bächen stellt man sich heute die Frage: Ist das Wasser trinkbar oder ist es verunreinigt und mit Schadstoffen belastet?

Einen handlichen Outdoor-Wasserfilter im Rucksack dabei zu haben, ist die optimale Lösung für dieses Problem.

Gefahren lauern im Wasser aus Seen, Flüssen und natürlichen Gewässern

Filtern oder abkochen hilft die Gefahren von Wasser aus der Natur zu minimieren

Mit der Ressource Trinkwasser wurde in der Vergangenheit bzw. wird auch heute noch fahrlässig gehandelt. Auf vielen Wegen gelangen daher alle denkbaren, unter Umständen auch hochgefährliche Verunreinigungen in unsere Gewässer. Dies betrifft unsere Bäche, Flüsse und auch Seen. Echte Trinkwasserqualität wird immer seltener, denn auch Wasser aus Tiefbrunnen zeigt bereits Belastungen.

Wasser aus Bächen, Flüssen und Seen sollte grundsätzlich nur verwendet werden, wenn es durch einen Wasserfilter gelaufen ist. Die Gefahr, dass das Wasser durch Parasiten, Protozoen, Bakterien, Viren oder sonstige Schadstoffe verunreinigt ist, kann nie ganz ausgeschlossen werden.

Die Palette für mögliche Erkrankungen ist breit: sie reicht von Fieber, über Übelkeit mit eventuellem Erbrechen, bis zu üblen Bauchschmerzen mit Durchfall. Sogar mit der gefürchteten Hepatitis kann man sich im Ausland durch den Genuss von ungefiltertem Wasser infizieren.

Notlösungen, um Wasser aus der Natur zu reinigen (ohne Outdoor-Wasserfilter)

Wasser ist für den Menschen das wichtigste Nahrungsmittel. Ist die verfügbare Wasserqualität auf deiner Outdoor-Tour oder deinem Camping-Wochenende aus ersichtlichen Gründen fragwürdig, sollte das Wasser auf jeden Fall vor dem Trinken gereinigt werden. Ist kein einsatzfähiger Outdoor-Wasserfilter vorhanden, muss improvisiert werden, um das Wasser aufzubereiten und nicht daran zu erkranken.

Abkochen

Das Wasser wird durch ein feinmaschiges Tuch in ein feuerfestes Gefäß eingefüllt. So werden grobe Verunreinigungen schon ausgefiltert. Das Wasser dann unter einem entzündetem Feuer zum Kochen bringen. Steigen Blasen auf, kocht das Wasser sicher. Nun mindestens 5 Minuten kochen lassen. Vorsichtig Abgießen.

Versuche haben ergeben, dass nahezu alle im Wasser vorhandener Organismen abgetötet werden, wenn das Wasser zwischen 20 und 25 Minuten abgekocht wird. Auch die meisten chemischen Inhaltsstoffe verdampfen bei diesem Vorgang. Feststoffe, Metalle und Mineralien bleiben aber im Wasser! Deshalb sollte das Wasser nach dem Kochvorgang zur Abkühlung ruhig stehen bleiben – die Stoffe setzen sich dann am Boden ab.

Ein Wasserfilter im „Eigenbau“ – nur für den Survival-Einsatz

Im äußersten Notfall hilft ein Wasserfilter, der mit Hilfsmitteln aus der Natur gebaut werden kann. Aus einem Stück flexibler Baumrinde einen Filter – ähnlich dem Kaffeefilter – zusammendrehen und mit langen Gräsern oder etwas Schnur fixieren. Dann mit einem möglichst feinmaschigen Stück Stoff auskleiden und etwas Gras, Kies und Sand einschichten. Anschließend zerkleinerte Holzkohle aus dem letzten Feuer oben auf legen.

Das vorhandene Wasser muss mehrmals durch den improvisierten Wasserfilter laufen. Dadurch wird die Wirkung des Filters erhöht und der Grad der Wasserreinigung gesteigert. Diese Methode der Wassergewinnung sollte nur im äußersten Notfall angewendet werden, da das Wasser nicht vollkommen gereinigt wird und ein Restrisiko bleibt.

Chemie macht es möglich

Angebot
Micropur Forte MF 1T - 100 (4x25) Tabletten
  • Micropur Forte MF 1T - Wasserdesinfektion für klares Wasser
  • Technologie: Silberionen kombiniert mit Chlor
  • Kontaktzeit: 30 min für Bakterien und Viren, 2 h für Giardia in klarem Wasser
  • Inhaltsmenge: 100 Tabletten (1 Tablette für 1 Liter Wasser)
  • N-58039 Bitte beachten: Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Wenn bei einer Tour oder einem Auslandsaufenthalt mit Outdooraktivitäten damit gerechnet werden muss, dass es mit der Wasserversorgung Probleme geben könnte, sollten Wasser-Reinigungstabletten mitgeführt werden. Die Tabletten sind leicht und als Nothelfer geeignet. Aber bitte Vorsicht, Jod oder Chlor können giftig im Körper reagieren, bitte nur in wirklichen Notsituationen anwenden, d.h. bei drohender Dehydrierung.

Alle oben vorgestellten Hilfsmittel sind kein vollwertiger Ersatz für einen speziellen Outdoor-Wasserfilter.

Der besten Outdoor-Wasserfilter für den persönlichen Einsatz

Wasserfilter können Wasser aus natürlichen Quellen in Trinkwasser umwandeln. Gängige Camping-Wasserfilter arbeiten mit Filtern oder nutzen UV-Strahlung, um verschmutztes Wasser keimfrei zu machen.

Die eingesetzten Filter können im Normalfall von Hand gereinigt werden und sind dann wieder einsatzbereit. Für den Fall, dass der Filter extrem verunreinigt ist, kann der Filtereinsatz gewechselt werden. Je nach Einsatz des Wasserfilters kann es sinnvoll sein, einen Ersatzfilter im Gepäck zu haben. Das Gewicht der Filterlösungen hält sich in Grenzen und der Platzbedarf im Rucksack ist angemessen, umfangreicher als Größe und Gewicht der UV-Geräte ist das System in jedem Fall.

Das liefert bei Bedarf aber auch erheblich mehr Wasser, das ist bei Unternehmungen mit mehreren Personen von Vorteil. Wasserfilter auf UV-Basis benötigen elektrische Energie und setzen daher das Mitführen von ausreichend Batterien voraus.

Für den persönlichen Einsatz in der Natur halten spezialisierte Outdoorausrüster Reise-Wasserfilter bereit, die extrem leicht und handlich sind.

Sunix® Outdoor Wasserfilter

Der Sunix® Outdoor Wasserfilter ist mit 66 Gramm ein wahres Leichtgewicht und für den Outdoor-Gebrauch ein verlässlicher Begleiter. Er ist absolut frei von dem gesundheitsschädlichen Bisphenol A (BPA) und enthält keine weiteren Chemikalien. Der Filter beseitigt sicher 99,999 Prozent der im Wasser lebenden Bakterien und Protozoen.

Es sei darauf hingewiesen, dass er nicht zum Reinigen von Meerwasser oder chemisch verunreinigtem Wasser geeignet ist. In der Nähe von großen landwirtschaftlichen Betrieben sollte darauf verzichtet werden, diesen Outdoor-Wasserfilter zu benutzen (chemische Düngemittel, tierischer Dünger).

Der leichte Sunix Life Straw Wasserfilter kann je nach Bedarf umgehängt getragen oder im Rucksack verstaut werden. Der Filter ist eine Hohlfaser Membran mit einer Durchflussmenge von 450 ml pro Minute. Das Gerät erfüllt die US-EPA-Trinkwassernormen. Das Gerät sollte nicht hart aufschlagen oder starkem Druck ausgesetzt werden. Dies kann den Filtermechanismus beschädigen und ihn dadurch unbrauchbar machen.

Sawyer MINI Wasserfilter

Angebot
Sawyer MINI PointONE Wasserfilter für Outdoor Camping Wasseraufbereitung
  • Der Sawyer Mini ist Ihr unverzichtbarer Beigleiter bei allen Ihren Freizeitaktivitäten in der Natur wie z. B. beim Wandern, Campen, Scouting, Auslandsreisen sowie für die Notfallversorgung
  • Hochleistungs-Wasserfilter, die auf die Handfläche pass; wiegt nur 56g; integrierter 0.1 Mikron absolute Hohlfasermembran-Filter
  • Lässt sich an Trinkbeuteln, gängige Trinkflaschen, Trinksysteme befestigen; man kann auch direkt aus der Wasserquelle mit Hilfe des Trinkhalms trinken
  • Entfernt 99,99999% aller bekannten Bakterien wie z. B. Salmonellen, Cholera und E.coli und 99,9999% aller Protozoen wie z. B Giardien und Kryptosporidien
  • Lieferumfang: 1 x 0,5 Liter Trinkbeutel, 1 x Sawyer 0.10 Micron Hohlfaser Membran Filter , 1x Reinigungsspritze, 1 x Trinkhalm

Der Sawyer MINI Wasserfilter ist extrem kompakt und leicht. Er wiegt nur 45 Gramm und passt leicht in eine Handfläche, damit ist er ein idealer Begleiter bei allen Unternehmungen im Outdoor. Auch er filtert alle bekannten Bakterien, Cholera, Salmonellen und E.coli und alle Protozoen zu angenähert 100 Prozent aus dem Wasser. Das filtrierte Wasser hat den Geschmack von stillem Wasser.

Sein Gebrauch ist denkbar einfach. Den mitgelieferten Beutel mit Wasser befüllen, den Filter aufschrauben und den Beutel zusammendrücken, das gefilterte Wasser in einem Gefäß oder in einer Flasche auffangen – fertig!

Der Filter wird mittels Reinigungsspritze gegen die normale Fließrichtung wieder gereinigt. Ein Filter ist für etwa 378.500 Liter ausgelegt – dies wird auch garantiert. Im Lieferumfang des Wasserfilters ist ein 0,5 Liter fassender Wasserbeutel, ein Hohlfaser Membran Filter, eine Reinigungsspritze und ein Trinkhalm. Die Bewertung von 127 Kundenrezensionen liegt bei 4,7 von 5 möglichen Sternen.

Fazit

Ein guter Wasserfilter sollte bei allen Outdoor-Touren in der Natur dein ständiger Begleiter sein. Leistungsfähige Filter gibt es zum kleinen Preis. So kannst du jederzeit über reines Trinkwasser verfügen.

Bildquellen: By Amada44 (Own work) [GFDL (https://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerte den Beitrag mit einem Klick auf die Sterne!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Stimmen:


About the Author



Back to Top ↑