10 wichtige Teile einer Survival-Ausrüstung

Stelle dir vor, du könntest für deine nächste Outdoor-Tour nur 10 Ausrüstungsgegenstände einpacken. Welche würdest du mitnehmen?

Wir haben uns diese Frage auch gestellt. Die Auswahl der wichtigsten Survival Ausrüstungsgegenstände ist uns nicht leicht gefallen.
Hier ist unsere Top 10 der wichtigsten Teile einer Survival Ausrüstung.

Werkzeug zum Feuer machen

Ein Feuer wärmt dich, spendet Licht und ermöglicht die Zubereitung von Nahrung. Das Entzünden eines Feuers bei unterschiedlichsten Witterungsbedingungen ist daher eine essentielle Survivalfähigkeit. Wer den (kinderleichten) Umgang mit dem Feuerstahl beherrscht, sollte dieser Technik vor anderen Möglichkeiten des Feuermachens den Vorzug geben. Ein Feuerstahl ist leicht, einfach zu transportieren und funktioniert auch bei Nässe. Ein Feuerstahl reicht für mehrere Tausend Anwendungen – Die Anschaffungskosten von unter 20 Euro haben sich daher im Vergleich zu überteuertern, wasserfesten Streichhölzern schnell rentiert.

Wasserflasche oder Feldflasche

Egal, ob bei glühender Hitze oder klirrender Eiseskälte: Dein Körper braucht in der Wildnis besonders viel Wasser. Daher musst du regelmäßig trinken. Während du in gebirgigen Gelände oftmals auf frische Bergquellen triffst, ist woanders frisches Trinkwasser nicht im Überfluss vorhanden. Deshalb brauchst du ein Behältnis, mit dem du dein Trinkwasser sicher mit dir führen kannst. Eine Feldflasche aus Metall oder robustem Kunststoff ist leicht und widersteht auch größeren Stößen ohne zu platzen und das kostbare Nass zu verschütten. Feldflaschen lassen sich oftmals an deine Koppel oder den Rucksack clippen, wodurch das Tragen erleichtet wird und die Flasche schnell griffbereit ist.

Verbandszeug und medizinische Notfallausrüstung

Eine der wichtigsten Regeln in einer Survivalsituation ist die unbedingte Vermeidung von Verletzungen. Ein Knochenbruch kann in der Wildnis schnell lebensbedrohlich sein. Aber auch kleinere Verletzungen an den Händen oder Beinen, die sich nicht immer vermeiden lassen, können lebensbedohlich sein. Durch die hohen Belastungen in einer Survivalsituation können die Wunden schlechter heilen und sich entzünden. Insektenschutzmittel hält dir Kleingetier in Sumpfgebieten und bei Nacht vom Leib. Neben diesen Utensilien zur Wundversorgung und -prävention sollte deine medizinische Notfallausrüstung auch alle Medikamente umfassen, die du persönlich aufgrund deiner medizinischen Vorgeschichte benötigst. Fertig zusammengestelle Erste-Hilfe-Kits stellen sicher, dass du das Wichtigste dabei hast.

Rettungsdecke

Eine Rettungsdecke nimmt in gepackter Form kaum Platz ein und bietet dir gleichzeitig einen allumfassenden Schutz gegen das Wetter (Regen, Wind und Sonne). Aus einer Rettungsdecke kann in kurzer Zeit eine einfache Unterkunft gebaut werden, oder du wickelst deinen Körper einfach selber darin ein. Außerdem dient dir die Rettungsdecke als Wärmeschild für dein Lagerfeuer und Kochen.

Wasserfeste Wetterkleidung

Der ständige Wechsel des Wetters macht auch eine Anpassung deiner Kleidung erforderlich. Ein Sonnenhut schützt deinen Kopf vor der Sonne. Ein Extrapaar Socken gibt dir ein gutes Gefühl. Insbesondere wasserfeste Kleidung ist essentiell, um dich trocken und warm zu halten. Ein guter Regenschutz kann bei Regen schnell über die restliche Kleidung gezogen werden. Der Regenschutz sollte evtl. eine Größe größer bestellt werden.

Proviant

Durch die hohen körperlichen Belastungen in der Wildnis braucht dein Körper besonders viel Energie. Dein Körper kann über einen längeren Zeitraum ohne oder mit wenig Nahrung zurecht kommen. Aber mit einem Kaloriendefizit wirst du dich kraftlos und müde fühlen. Bei körperlicher Arbeit wirst du immer wieder Pausen einlegen müssen. Achte daher auf eine ausreichende Zufuhr von Nahrung. Der Grundumsatz eines Mannes liegt bei ca. 2000 Kalorien, bei körperlicher Anstrengung sind oft mehr als 3000 Kalorien notwendig. Wir empfehlen, genug Proviant für rund 72 Stunden bei sich zu führen. Outdoornahrung ist hier besonders komfortabel. Die Instantmahlzeiten sind leicht und problemlos zu transportieren, geben viel Energie und sind richtig lecker.

Taschenlampe

Eine Taschenlampe gibt dir in der Dunkelheit Orientierung – entweder als Kopflampe oder in tragbarer Handheld-Ausführung. Ein eingebauter Dynamo macht dich unabhängig von Batterien: In längeren Survival-Situationen ein unschätzbarer Vorteil! Achte darauf, dass deine Taschenlampe zumindest gegen Spritzwasser geschützt ist. Sonst sitzt du beim nächsten nächtlichen Regenschauer im Dunkeln.

Survivalmesser

Ein Survivalmesser (zu deutsch Überlebensmesser) ist das wohl wichtigste und vielseitigste Werkzeug in einer extremen und lebensbedrohlichen Outdoorsituation. Wenn du in der Wildnis bist und du den Kontakt zur Zivilisiation verloren hast, ist ein gutes Survivalmesser ein wahrer Lebensretter. Ein normales Messer wird dir nicht viel helfen! Mit Hilfe deines Survivalmessers kannst du unter anderem

  • eine Hütte bauen, die dich vor Wetter und Kälte schützt,
  • ein Feuer machen,
  • nach Nahrung jagen und zubereiten,
  • im Erdreich graben,
  • dir den Weg durch das Unterholz bahnen,
  • und vieles mehr…

Aber auch für normale Freizeitaktivitäten, wie z.B. Wandern oder Campen, ist ein Survivalmesser geeignet. Typische Survivalmesser sind zwischen 10 und 20 cm lang und haben entweder eine glatte oder gezackte Klinge. Im Gegensatz zu normalen Messern ist die Form von Überlebensmessern auf die Ergonomie optimiert, um perfekten Grip und Handling zu garantieren.

Karte und Kompass

Eine klassische und bewährte Kombination. Kompass und Karte sind deine besten Freunde, wenn du in der Wildnis verloren gehst. Wenn du Outdoor-Anfänger bist, mache dich vorab mit dem korrekten Umgang mit diesen Orientierungswerkzeugen vertraut. Am besten übst du die Benutzung von Karte und Kompass in einem kleineren, leicht überschaubaren Waldstück.

Survival-Seil (Paracord)

Ein Seil ist (neben dem Messer) das Allzweckwerkzeug in der Wildnis. Ein Seil findet Einsatz beim Fischen, beim Bau deiner Notunterkunft und vielen mehr. Hilfe eines Seils kannst du dich sicher im unwegsamen Gelände bewegen und auch Steigungen gefahrlos überwinden. Ein gutes Seil aus z.B. Paracord ist extrem reißfest und zuverlässig. Wenn du das Seil für das Klettern mit deinem Körpergewicht nutzen möchtest, stelle vorab sicher, dass es dafür auch ausgelegt ist!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerte den Beitrag mit einem Klick auf die Sterne!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Stimmen: 4

Letzte Aktualisierung am 16.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


About the Author



Back to Top ↑